Nadelkissen fürs Handgelenk – dein praktischer Helfer

Nadelkissen fürs Handgelenk – dein praktischer Helfer

Jedes Mal, wenn ich eine Stecknadel brauche, kann ich sicher sein, dass gerade keine in Reichweite ist. Und das nach nur ein paar Minuten im Nähzimmer, meine Stecknadeln praktisch überall verstreut sind.

Kommt dir das bekannt vor?

Mit diesem superpraktischen Nadelkissen gehört dieses Problem der Vergangenheit an 🙂

Du kannst es am Handgelenk tragen oder als einfaches Nadelkissen nutzen.

Außerdem ist es nicht nur super praktisch, sondern sieht auch noch total schick aus. Die Verzierungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Möchtest du auch so ein Nadelkissen?

Es besteht aus lediglich zwei Kreisen und einem Seitenband und ein paar Zentimeter Gummiband. Zum Schluss wird es mit etwas Füllwatte gefüllt.  

Materialien

Was du unbedingt brauchst:

  • Ungefähr 20 cm x 30 cm Stoff. Ich verwende Filz, aber natürlich kannst du auch was anderes nehmen. Die genauen Maße hängen davon ab, wie groß das Nadelkissen werden soll. Ich zeige dir ein bisschen später wie du das errechnest.  
  • Ungefähr 15 cm 3 cm breites Gummiband
  • Füllwatte

Zubehör:

  • Faden
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Maßband
  • Markierer
  • Nähmaschine

Nice to have:

  • Zirkel
  • Rollschneider
  • Schneidematter
  • Lineal
  • Verzierungen

Wie groß soll das Nadelkissen werden?

Das Nadelkissen kann so groß oder klein sein, wie du möchtest, aber mit 9 cm Durchmesser kannst du sicher sein, dass auch genügend Stecknadeln reinpassen.

Nachdem du entschieden hast, wie groß das Nadelkissen werden soll, musst du noch den Umfang ausrechnen. Das wird die Länge des Seitenbandes.

 Wer erinnert sich noch an den Matheunterricht? 🙂

Hier etwas Hilfe:

Kreisumfang = Durchmesser*π

Wenn wir also 9 cm Durchmesser habeN, dann lautet die Formel 9* π, was bedeutet, dass unser Seitenband 28.3 cm lang sein muss.

Ganz einfach, oder?

Wenn du es noch einfacher haben möchtest, dass klicke hier und lass es dir ausrechen 🙂

Die Höhe des Seitenbandes sollte natürlich so hoch sein, dass du dich nicht selber mit der Stecknadel stichst. 5 cm sind dafür ausreichend.

Da wir mit 1 cm Nahtzugaben arbeiten, brauchen wir zwei Kreise mit einem Durchmesser von 11 cm.

Das Seitenband wird 30,3 cm * 7 cm.

Nadelkissen-handgelenk-schnittmuster

Wenn du gerade keinen Zirkel zur Hand hast, dann schau dich einfach mal zu Hause um. Eine Untertasse hatte die für mich perfekte Größe und wurde somit das „Schnittmuster“. Achte darauf, das Seitenband neu zu berechnen, wenn du eine andere Größe nimmst.

Um das Nähen später zu erleichtern, teile deine Schnitteile in Viertel und markiere sie. Bei den Kreisen falte sie einfach zur Hälfte und markiere die Brüche z.B. mit einer Stecknadel. Danach lege beide Stecknadeln aufeinander und du erhältst die fehlenden Viertel und dass alles ganz ohne Rechnen 🙂

Leider funktioniert das bei dem Seitenband nicht genau so, da die langen Seiten zusätzlich 2 cm Nahtzugaben enthalten. Daher müssen wir ein bisschen rechnen, aber wirklich nur ganz wenig. Und zwar teilen wir die Lände des Seitenteils ohne Nahtzugaben durch 4. Danach falte das Band zur Hälfte und markiere die Mitte. Von dort messe die Länge eines Viertels jeweils nach links und nach rechts und markiere die Stelle. Die letzte Markierung wird später die Naht der zwei kurzen Seiten.

Materialien für das Nadelkissen
Materialien für das Nadelkissen

Genug gerechnet, wir wollen nähen, nicht wahr?

Damit die gerade Seite des Seitenbands sich schön an die Kreisform nähen lässt, schneide das Seitenband an beiden langen Seite ca. alle 0,5 – 1cm ein, aber achte darauf innerhalb der Nahtzugabe zu bleiben. Die Knipse sollten nicht länger als ca. 0,5 cm sein.

Einschnitte am Filz
Durch kleine Einschnitte innerhalb der Nahtzugabe, lässt sich das gerade Band in eine Rundung legen

Man kann hier schon gut erkennen, wie sich das gerade Band in eine schöne Kurve legen lässt.

Wenn du dein Nadelkissen verzieren möchtest, dann ist jetzt die Zeit dafür. Lass deiner Kreativität freien Lauf  🙂

Du kannst applizieren, sticken, mit Bändern arbeiten, wozu auch immer du Lust hast. Wichtig ist nur, dass du das machst, solange die Teile noch nicht zusammengenäht sind.

Als nächstes nähe die kurzen Seiten des Seitenbandes rechts auf rechts zusammen. Du müsstest jetzt eine Art Ring haben

Mit Spitze verziertes Seitenband
Das Nadelkissen wurde mit etwas Restspitze verziert

Jetzt kann der obere Kreis angenäht werden. Schnapp dir einen Kreis und lege ihn rechts auf recht auf das Seitenband. Die Viertel-Markierungen sollten dir helfen, das Ganze schön gleichmäßig zu stecken 🙂

Nadelkissen  Oberteil mit Stecknadeln festgesteckt
Der obere Teil des Nadelkissens wirdjetzt aufgesteckt

Wenn dein Stoff vielleicht etwas rutschig ist oder du einfach ganz sichergehen möchtest, dann nimm dir ein paar Minuten, Nadel und Faden und hefte das Ganze zusammen, bevor du zur Nähmaschine gehst 🙂

Tipp: Wenn du die Teile so unter die Nadel führst, dass der Kreis unten liegt, dann sollten die Teile ganz einfach zu Nähen sein.

Hat alles gut geklappt? Waren deine Berechnungen richtig?

Nachdem die beiden Teile zusammengenäht sind, kannst du sie erstmal zur Seite legen. Als nächstes brauchen wir nämlich den unteren Kreis und das Gummiband. Messe an deinem Handgelenk wieviel Gummiband du brauchst und rechne zusätzlich 2 cm für die Nahtzugaben.

Achte darauf, dass es nicht zu fest aber auch nicht zu locker ist. Natürlich soll weiterhin Blut in deine Hand fliessen, aber das Nadelkissen soll sich ja auch nicht um dein Handgelenk drehen.

Fehlt nur noch das Gumiband

Lege das Gummiband einfach auf die rechte Seite des Stoffes. Du muss nichts drehen, nicht auf links, ganz einfach nur auf die rechte Seite lege. Orientiere dich wieder an den Stecknadeln, um das Band schon mittig zu legen.

Gumiband auf roten Kreis aufgelegt
Lege das Gumiband mittig auf das Nadelkissen

Nähe das Gummiband wieder mit 0,5 cm Nahtzugabe auf die rechte Seite des Kreises. Gehe ruhig ein paar Mal vorwärts und rückwärts, da auf dem Band später etwas Zug sein wird.

Nahe es innerhalb der Nahtzugabe fest

Genau wie beim oberen Kreis, stecke den unteren Kreis und das Seiten Teil rechts auf rechts zusammen und stecke es mit Stecknadeln oder hefte die zwei Teile zusammen.

nadelkissen-unteren-Teil-nähen
Der untere Teil wird aufgesteckt

Hier ein paar Punkte die du beachten solltest:

  • Lege den unteren Kreis so an das Band, dass keines der Enden des Gummibands auf der Naht des Seitenbandes liegt. Aufgrund der Naht liegen an der Stelle schon genug Stoffschichten, da fehlt das Gummiband nicht auch noch   
  • Damit das Nadelkissen auf rechts gedreht werden kann, musst du eine kleine Wendeöffnung lassen. Diese wird dann von Hand zugenäht. Dabei ist es ebenfalls einfacher, wenn man nicht durch die Seitennaht muss, oder das Gummiband.
  • Damit du den Kreis nicht aus Versehen komplett zunähst, markiere den Anfang und das Ende deiner Naht mit zwei Stecknadeln. So weißt du wo du aufhören solltest zu nähen.
nadelkiss-handgelenk-mit-wendeöffnung
Vergiss nicht eine Wendeöffnung offen zu lassen

Nachdem du auch den unteren Kreis angenäht hast, drehe das ganze durch die Wendeöffnung auf rechts und schon kannst du deine Arbeit bewundern 🙂

nadelkissen-handgelenk-füllwatte

Es darf gefüllt werden.

Wieviel Füllung du brauchst, hängst natürlich maßgeblich davon ab, wie groß dein Kissen ist, aber höchstwahrscheinlich brauchst du mehr, als du denkst 🙂

Fülle und forme dein Nadelkissen bis es voll ist, aber nicht so voll, dass du keine Nadeln mehr reinstecken kannst.

Wenn du zufrieden bist, musst du nur noch die kleine Wendeöffnung schließen. Du kannst das auch mit der Nähmaschine machen, indem du einen Millimeter neben der Öffnung absteppst. Allerdings sieht es viel hübscher aus, wenn man die Stiche nicht sieht. Und da es sich praktischerweise um ein Nadelkissen handelt, ist es auch noch ganz einfach, dass du die Öffnung erstmal mit Stecknadeln schließen und fixieren kannst, während du mit ein paar einfachen Stichen das Ganze zunähst.

wendeöffnung-nadelkissen-von-hand-nähen
Schliesse die Wendeöffnung

Und da ist es! Dein neues Nadelkissen!

Dein neuer bester Freund, wenn es ums Nähen geht 🙂

Nadelkissen-handgelenk-herz

Du kannst dich jederzeit abmelden, in dem Du auf den Link in der Fußzeile meiner E-mails klickst

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.